• Ohne Wirtschaft kein Wohlstand

    Daniel Arn

  • Für ein exzellentes Bildungssystem

    Daniel Arn

  • In den Nationalrat!

    Daniel Arn

Ich stehe für den Werkplatz Schweiz ein. Dazu brauchen wir einen flexiblen und offenen Arbeitsmarkt sowie Angebote um Familie und Beruf zu vereinbaren. Wo nötig erfüllt ein schlanker Staat Aufgaben effizient und wirkungsvoll. Aus- und Weiterbildung sind für mich zentral. Unser duales Berufsbildungssystem und der soziale Frieden sind Garant für den Wohlstand in unserem Land.

Unternehmertum

Dank des von den KMUs dominierten Unternehmertums haben wir heute in der Schweiz einen sozialen Frieden und einen Wohlstand auf fast allen Ebenen. Wir Unternehmer stehen ein für das Wohl unserer Mitarbeitenden und die Arbeitsplätze in der Schweiz sind uns sehr wichtig!

Ich engagiere mich deshalb für einen flexiblen und offenen Arbeitsmarkt – und damit für einen der wichtigsten Standortvorteile der Schweiz. Ein liberales Arbeitsrecht, das auf einzelvertraglichen oder sozialpartnerschaftlichen Regelungen fusst, ist dabei essenziell. Nur wo zwingend nötig, soll der Staat über Gesetze in den Arbeitsmarkt eingreifen. Ebenso müssen die Bildungs- und die Sozialpolitik im Dienst eines leistungsfähigen Arbeitsmarkts stehen.

Bildungssystem

Ich engagiere mich für ein exzellentes Bildungssystem – demografische Herausforderungen und schnell ändernde Arbeitsanforderungen verlangen qualifizierte und flexible Arbeitskräfte auf allen Stufen und in allen Berufsfeldern. Für die Schweizer Wirtschaft sind arbeitsmarknahe Aus- und Weiterbildungen deshalb zentral. Das duale Berufsbildungssystem, das massgeblich von den Arbeitgebern getragen wird, leistet hier einen wichtigen Beitrag. Bildungs-, wirtschafts- und gesellschaftspolitisch kommt ihm daher eine bedeutende Rolle zu.

Wir müssen heute in die Ausbildung unserer Mitarbeitenden investieren, nur dann haben wir eine Berechtigung für die Zukunft.

Soziale Sicherheit

Die Sozialversicherungen sind ein wichtiger Pfeiler des sozialen Friedens und des Wohlstands in unserem Land. Eine möglichst hohe Erwerbsbeteiligung ist dabei zentral – sie bildet das Fundament der sozialen Sicherheit. Die Sozialversicherungen müssen denn auch die Leistungsfähigkeit des Arbeitsmarkts unterstützen und die Voraussetzungen schaffen, dass sich Erwerbsarbeit lohnt. Damit das soziale System auch in Zukunft seine wichtige gesellschaftliche Rolle einnimmt, muss es konsequent an die demografische Realität angepasst werden.